K2 – Eine Alternative für volatile Märkte

5 Gründe um in den Franklin K2 Alternative Fund zu investieren - Video ansehen

Für uns Anleger war die Stimmung an den Finanzmärkten in den letzten Jahren freundlich. Die meisten Volkswirtschaften erlebten ein kontinuierliches Wachstums und in vielen Märkten herrschen noch positive Fundamentaldaten vor. Dies alles könnte sich jedoch in den kommenden Monaten und Jahren ändern – die Märkte verzeichnen eine erhöhte Volatilität, populistische Regierungen übernehmen die Macht und zwischen den USA und China zeichnet sich ein Handelskrieg ab.

Die weitere Entwicklung dieser Aspekte ist noch unklar. Wie könnten Sie also Ihre Anlagen vor dem Hintergrund eines unvorhersehbaren Finanzmarkts positionieren?

Wenn eine Anlage an Wert verliert, kann ein starker Anstieg des Aktienkurses erforderlich sein, um den anfänglichen Verlust zu überwinden. Verliert eine Aktie beispielsweise nur 1 %, muss sie nur um 1,01 % aufgewertet werden, um den gesamten verlorenen Wert zurückzugewinnen. Das klingt nicht nach viel, aber ein Verlust von 20 % erfordert eine viel höhere Rendite, d. h. 25 %. Und bei einem Verlust von 50 % – wie während der Rezession von 2008 bis 2009 – sind sage und schreibe 100 % notwendig, nur um den Ausgleich zu erzielen.

Einer der zentralen Aspekte des Franklin K2 Alternative Strategies Fund* besteht darin, dass er in Phasen fallender Aktienkurse dabei hilft, die Risiken zu steuern. Während der zehn schlechtesten Handelstage des MSCI World Index seit Auflegung des Fonds im September 2014 betrug der Rückgang des Fonds nur etwas mehr als ein Viertel des Rückgangs seiner Benchmark.

* Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds, eine in Luxemburg registrierte SICAV.

Erfahren Sie hier, wie sich der Fonds während bedeutender Marktereignisse entwickelt hat 1 :

  • Franklin K2 Alternative Strategies Fund A (acc) USD
  • MSCI World Index

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist weder ein Indikator noch eine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung.

Die Finanzmärkte befinden sich im stetigen Wandel. Sie können eine Anlagestrategie nutzen, die schnelle Reaktionen zulässt, wenn sich die Lage vor Ort ändert. Der Franklin K2 Alternative Strategies Fund investiert in verschiedene Hedge-Strategien, die wir im Folgenden näher erläutern. Mit einer Reihe unterschiedlicher Ansätze können wir die Strategie des Fonds anpassen, um Chancen zu nutzen, Risiken zu steuern und generell den nach unserer Einschätzung richtigen Anlagemix entsprechend den vorherrschenden Finanzmarktbedingungen zu entwickeln.

Diese Flexibilität ermöglicht Anlegern ein Engagement in vier unterschiedlichen Hedge-Strategien:

Long Short Equity

Long- und Short-Anlagen in Stammaktien und Indizes*

Relative Value

Nutzung von Preisineffizienzen

Event Driven

Investitionen in Unternehmen, in denen sich bestimmte Entwicklungen vollziehen

Global Macro

Konzentration auf makroökonomische Chancen

Anpassung an veränderte Marktbedingungen:

Starker Finanzmarkt

Unternehmen beteiligen sich aktiv an Relative Value- und Long/Short-Chancen

Abschwung der globalen Finanzmärkte

Unternehmen könnten sich auf Barmittel konzentrieren, was zu weniger Fusionen und Übernahmen führen und ereignisgesteuerte Chancen eröffnen kann

Erholung der Märkte

Wenn sich die Märkte stabilisieren, ergeben sich oft wieder ereignisgesteuerte Chancen

Rein hypothetisches Anlageszenario. Nur zur Veranschaulichung. Die tatsächlichen Allokationen können davon abweichen.

Leitfaden für Anleger herunterladen

* Long/Short Equity ist eine Anlagestrategie, die Long-Positionen in Aktien eingeht, die voraussichtlich steigen, und Short-Positionen in Aktien, die voraussichtlich fallen werden. Eine Long-Short-Strategie mit Aktien zielt darauf ab, das Marktengagement zu minimieren und gleichzeitig von Kursgewinnen in den Long-Positionen und Kursrückgängen in den Short-Positionen zu profitieren.

Wenn Sie einen Teil Ihres Geldes in Hedgefonds-Strategien investieren, können Sie das Risiko reduzieren und das Renditepotenzial erhöhen. Hedge-Strategie-Manager können sowohl Risiken als auch Chancen steuern, was in der Vergangenheit zu einer höheren risikobereinigten Wertentwicklung als ein breites Spektrum von weltweiten Aktien- und Rentenmärkten geführt hat.

20-Jahres-Zeitraum zum 31 March 2019 2

  • Hedgefonds
  • Aktien
  • Festverzinsliche Anlagen

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist weder ein Indikator noch eine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung.

Nur zur Veranschaulichung. Die Angaben sind nicht repräsentativ für die Wertentwicklung oder Portfoliozusammensetzung irgendeines Fonds von Franklin Templeton oder K2.

Leitfaden für Anleger herunterladen

Franklin K2 Liquid Alternative Funds* bieten eine andere Renditequelle, indem sie in eine Vielzahl von Hedgefondsmanagern investieren, deren Hedge-Strategien wir im gewohnten Format von Investmentfonds verpacken. Durch diese Hedge-Strategien besteht die Chance, die Auswirkungen der Volatilität auf Ihre Anlagen zu verringern. Dies bedeutet, dass Ihnen bei fallenden Aktien- und Anleihenkursen mehr von Ihrem Geld zur Verfügung steht.

Franklin K2 Alternative Strategies Fund A (acc) USD

K2 Advisors* – ein vertrauenswürdiger, erfahrener Anlagepartner

Der Franklin K2 Alternative Strategies Fund wird von K2 Advisors beraten, einem Unternehmen mit 24+ Jahren Erfahrung im Bereich Hedgefonds-Anlagen. Im Laufe der Firmengeschichte ist K2 zu einem der größten Berater von Multi-Manager-Portfolios aufgestiegen und bietet seinen Kunden eine Palette alternativer Lösungen.

  • 10,7 Mrd. US-Dollar verwaltetes Vermögen (AUM)
  • Investitionen in rund 80 Anlageverwalter aus dem gesamten Spektrum der Hedgefonds-Strategien
  • Vorreiter bei der Gewinnung transparenter Bestandsinformationen aus Hedge-Strategien
  • 44 Anlageexperten weltweit
  • Die Fähigkeit, Kunden in allen Aspekten von Hedgefonds-Anlagen zu unterstützen
  • Weltweite Präsenz mit Mitarbeitern in den USA, Großbritannien, Japan, Australien und Hongkong

* Stand: 01.04.2019

Ihr Einstieg in die Franklin K2 Liquid Alternative Funds

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzberater, um das Potenzial neuer Renditequellen durch abgesicherte Strategien voll auszuschöpfen. Gemeinsam können Sie entscheiden, wie Sie diese Strategien am besten in Ihrem Gesamtportfolio berücksichtigen.

Kontakt

Fußnoten:

  1. Quelle: MSCI, Stand: 31.03.2019. Für zusätzliche Vergleiche der Wertentwicklung und der Risiken wird die Benchmark nur zu Informationszwecken angegeben; der Fondsmanager beabsichtigt nicht, die Benchmark im Portfolio nachzubilden. Der MSCI World Index wird als Aktien-Benchmark für Vergleiche der Risikozahlen angegeben. © 2019 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen:
    (1) sind für Morningstar urheberrechtlich geschützt,
    (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden und
    (3) ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert.
    Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen.
  2. Quelle: FactSet, Barclays, HFR und MSCI. Für den 20-Jahres-Zeitraum zum 31 March 2019. Wichtige Mitteilungen und Nutzungsbedingungen der Datenanbieter sind unter www.franklintempletondatasources.com verfügbar. Misst die durchschnittliche Volatilität über einen gleitenden 3-Jahres-Zeitraum und das durchschnittliche Beta des jeweiligen HFR Benchmark Index (verglichen mit dem MSCI World Index). Die Volatilität wird definiert als Standardabweichung der monatlichen Erträge. Beta ist eine Kennzahl für das Ausmaß der historischen Wertschwankungen des jeweiligen HFR Benchmark Index im Verhältnis zu den Schwankungen des Gesamtmarktes (in diesen Beispielen des MSCI World Index). Der Gesamtmarkt bekommt einen Beta-Wert von 1,00. Bei einer Benchmark mit einem Beta von 1,20 sind die Kurse im Vergleich zum Gesamtmarkt also um 12 % gestiegen oder gefallen, wenn es am Gesamtmarkt eine Bewegung um 10 % gegeben hat. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist weder ein Indikator noch eine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung. Indizes werden nicht gemanagt und es ist nicht möglich, direkt in einen Index zu investieren. Gebühren, Kosten oder Ausgabeaufschläge sind in den Indizes nicht berücksichtigt. Im Gegensatz zu den meisten Anlageklassen-Indizes enthalten die Renditen des HFR Index auch Gebühren und Kosten. Die Volatilität und das Beta des HFR Benchmark Index dienen nur der Veranschaulichung und sind nicht repräsentativ für das Beta und die Volatilität des Fonds.

WELCHE WESENTLICHEN RISIKEN BESTEHEN?

Franklin K2 Alternative Strategies Fund

Der Wert der Anteile am Fonds und die damit erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen, weshalb die Anleger den ursprünglich investierten Betrag unter Umständen nicht vollständig zurückerhalten. Die Wertentwicklung kann auch durch Währungsschwankungen beeinflusst werden. Währungsschwankungen können den Wert ausländischer Anlagen beeinträchtigen. Der Fonds versucht, sein Anlageziel zu erreichen, indem er seine Vermögenswerte mehreren „alternativen“ Strategien zuweist und in eine große Bandbreite von Vermögenswerten investiert. Vermögenswerte und Anlageinstrumente dieser Art waren in der Vergangenheit immer wieder von Kursbewegungen betroffen, die auf Faktoren wie die allgemeine Aktienmarktvolatilität, plötzliche Änderungen der Zinssätze oder Schwankungen von Rohstoffpreisen zurückzuführen waren. Der Fonds strebt eine Begrenzung der Volatilität mithilfe von abgesicherten Strategien an. Dies führt dazu, dass die Wertentwicklung des Fonds im Laufe der Zeit moderat schwanken kann. Kreditrisiko: Das Risiko eines Verlusts, das entsteht, wenn ein Emittent fällige Kapital- oder Zinszahlungen nicht leistet. Dieses Risiko steigt, wenn der Fonds niedrig bewertete Wertpapiere oder Wertpapiere ohne Anlagequalität hält. Währungsrisiko: Das Risiko eines Verlusts aufgrund von Wechselkursschwankungen oder aufgrund von Devisenkontrollvorschriften. Derivaterisiko: Das Risiko des Verlusts in Bezug auf ein Finanzinstrument, wenn eine geringfügige Veränderung des Werts einer Basisanlage einen größeren Einfluss auf den Wert des betreffenden Finanzinstruments haben kann. Derivate können zusätzlichen Liquiditäts-, Kredit- und Kontrahentenrisiken unterliegen. Liquiditätsrisiko: Das Risiko, das entsteht, wenn negative Marktbedingungen die Möglichkeit beeinträchtigen, Vermögenswerte zu verkaufen, wenn dies notwendig ist. Geringere Liquidität kann sich negativ auf den Kurswert der Vermögenswerte auswirken. Betriebliches Risiko: Das Risiko eines Verlusts aufgrund betrieblicher Faktoren, von denen der Fonds abhängt (Fehler von Personen und Dienstleistern bzw. Fehlfunktionen und Ausfälle von Systemen und Prozessen). Risiko in Verbindung mit der angestrebten Rendite: es besteht keine Garantie, dass der Fonds sein Ziel erreichen wird. Das Ertragsziel des Fonds besteht darin, über einen vollen Marktzyklus hinweg eine positive Rendite zu erwirtschaften. Das in den Fonds investierte Kapital kann an Wert verlieren. Vollständige Angaben zu allen für diesen Fonds maßgeblichen Risiken finden Sie im Abschnitt „Risikoabwägungen“ des Fonds im aktuellen Verkaufsprospekt von Franklin Templeton Investment Funds.

Weitere Risiken von erheblicher Relevanz sind: Kreditrisiko, Derivaterisiko, Liquiditätsrisiko, betriebliches Risiko, Risiko in Verbindung mit der angestrebten Rendite. Vollständige Angaben zu allen für diesen Fonds maßgeblichen Risiken finden Sie im Abschnitt „Risikoabwägungen“ des Fonds im aktuellen Verkaufsprospekt von Franklin Templeton Investment Funds.

*Franklin K2 Alternative Strategies Fund, Franklin K2 Long Short Credit Fund

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Dokument um werbliche Informationen allgemeiner Art und nicht um eine vollständige Darstellung bzw. Finanzanalyse eines bestimmten Marktes, eines Wirtschaftszweiges, eines Wertpapiers oder des/der jeweils aufgeführten Investmentfonds handelt. Franklin Templeton Investments veröffentlicht ausschließlich Produktinformationen zu Informationszwecken, wobei keine der hier enthaltenen Informationen als Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung bzw. -empfehlung zu sehen ist. Etwaige steuerliche Aussagen sind allgemeiner Art. und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände. Zukünftige Änderungen der Steuergesetzgebung können zu negativen oder positiven Auswirkungen auf die zu erzielende Rendite führen.

Der Wert der Anteile am Fonds und die damit erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen, weshalb die Anleger den ursprünglich investierten Betrag unter Umständen nicht vollständig zurückerhalten.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist weder ein Indikator noch eine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung.

Währungsschwankungen können den Wert ausländischer Anlagen beeinträchtigen. Bei der Anlage in einem Fonds, der auf eine ausländische Währung lautet, kann die Wertentwicklung auch von Währungsschwankungen beeinflusst werden.

Franklin Templeton Investments („FTI“) übernimmt keine Haftung gegenüber den Nutzern dieses Dokuments oder anderen Personen für ungenaue Informationen oder Fehler oder Auslassungen im Inhalt, unabhängig vom Grund dieser Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen. Sämtliche geäußerten Meinungen sind jene des Verfassers am Erscheinungsdatum und können sich unangekündigt ändern. Alle in diesem Dokument enthaltenen Recherchen und Analysen wurden von FTI für seine eigenen Zwecke beschafft und werden Ihnen nur als Nebenleistung bereitgestellt. Bei der Erstellung dieses Dokuments wurden möglicherweise Daten von Drittanbietern verwendet, und FTI hat diese Daten nicht unabhängig geprüft oder bestätigt. Die Erwähnung bestimmter Branchen, Sektoren oder Unternehmen erfolgt lediglich zur allgemeinen Information und ist nicht unbedingt ein Indikator für Beteiligungen des Fonds zu einem gegebenen Zeitpunkt.

Anteile des Fonds dürfen Gebietsansässigen der Vereinigten Staaten von Amerika weder direkt noch indirekt angeboten oder verkauft werden. Anteile des Fonds sind nicht in allen Rechtsordnungen zum öffentlichen Vertrieb zugelassen, und interessierte Anleger sollten vor einer Anlageentscheidung ihren Finanzberater konsultieren. Anlagen in Finanzderivaten sind mit spezifischen Risiken verbunden, die näher im Fondsprospekt und, falls verfügbar, in den betreffenden „Wesentlichen Anlegerinformationen“ (KIID) oder anderen relevanten Angebotsunterlagen beschrieben sind. Die Zeichnung von Fondsanteilen kann nur auf der Grundlage des aktuellen Fondsprospekts und, falls vorhanden, der betreffenden Wesentlichen Informationen für Anleger (und der betreffenden Angebotsunterlagen) erfolgen, zusammen mit dem letzten verfügbaren und geprüften Jahresbericht sowie gegebenenfalls mit dem letzten danach veröffentlichten Halbjahresbericht. Diese Dokumente können Sie auf unserer Website www.ftidocuments.com herunterladen oder kostenlos bei Ihrem lokalen FTI-Vertreter erhalten.

Herausgegeben von Franklin Templeton Investment Services GmbH, Postfach 11 18 03, 60053 Frankfurt a. M., Mainzer Landstraße 16, 60325 Frankfurt a. M., Tel. 08 00/0 73 80 01 (Deutschland), 08 00/29 59 11 (Österreich), Fax: +49(0)69/2 72 23-120, info@franklintempleton.de, info@franklintempleton.at.

Anlagen sind mit Risiken verbunden. Der Wert von Anlagen kann fallen oder steigen, und Anleger sollten sich bewusst sein, dass sie möglicherweise nicht den vollen Anlagebetrag zurückerhalten.