Verantwortungsvoll investieren - ESG-Investing

Verantwortungsvoll Investieren

ESG-Investing steht für: Enviromental, Social und Governance Investing (ESG). Bei Franklin Templeton Investments bezieht sich ESG-Investing auf einen risikobasierten Ansatz, der die Beurteilung der Auswirkung von wesentlichen ESG-Aspekten auf die Bewertung im Rahmen der Anlageentscheidungen integriert.

Nach unserer Meinung sollten ESG-Kriterien neben den traditionellen Finanzkennzahlen berücksichtigt werden, um eine umfassendere Einschätzung einer Anlage zu erhalten, insbesondere auf lange Sicht. Aus unserer Sicht dienen ESG-Analysen nicht nur dazu, Risiken zu identifizieren und zu messen: es geht dabei auch darum, Anlagechancen erkennbar machen.

Unser integrierter Ansatz soll gewährleisten, dass über die verschiedenen Schritte des Investmentzyklus ESG-Kriterien erkannt (verstanden) werden, rational begründbar (beabsichtigt) sind und belohnt (vergütet) werden.

Ein integrierter Ansatz für das Management von ESG-Risiken und -Chancen

Integrierter ESG-Ansatz

Unser vollständig integrierter Ansatz bedeutet, dass wir uns dafür einsetzen, ESG-Faktoren über den gesamten Investmentprozess zu berücksichtigen, vom grundlegenden Research und der Fundamentalanalyse über den Portfolioaufbau und dessen Pflege bis zum Risikomanagement.

Dieser Ansatz gilt im weiteren Sinne für alle Investment-Research-Teams und das gesamte Risikomanagementgerüst von Franklin Templeton. Er ist flexibel genug, um dem individuellen Investmentstil eines jeden Teams Rechnung zu tragen.

Grundlegendes Research und Fundamentalanalyse

Die Integration beginnt damit, dass die Portfolio Manager und Research-Analysten ESG-Faktoren im Rahmen ihres grundlegenden Bottom-up-Researchs berücksichtigen. Nach unserer Meinung besteht die effektivste Integrationsstrategie darin, dass ESG-Aspekte in der Arbeit unserer Investmentteams eingebettet sind, statt eine separate ESG-Research-Abteilung zu schaffen.

Darüber hinaus unterstützt das spezielle ESG-Team von Franklin Templeton ihre Arbeit durch zusätzliche, ESG-bezogene Daten, Analysen und Schulungen sowie Verbesserungen für Prozesse und Dokumentation.

Aufbau und Überwachung des Portfolios

Die Analysten überwachen und aktualisieren laufend alle wesentlichen ESG-Aspekte, die für ein bestimmtes Wertpapier relevant sind, im Rahmen ihres normalen Researchs.

Entsprechend ihrer Stellung als autonome Anlagemanagementgruppen entscheiden die einzelnen Anlageverwalter selbst, in welchem Ausmaß sie unterschiedliche Research-Parameter einbringen und diese in den Anlageentscheidungen gewichten.

Risikomanagement

Nach unserer Meinung sollten ESG-Risikoabwägungen in unser globales Risikomanagementgerüst integriert werden und einen Bestandteil der allgemeinen Beurteilung des Anlagerisikos bilden.

Unser spezielles ESG-Team arbeitet mit der unabhängigen Risikogruppe PAIR (Performance-Analyse und Anlagerisiko) von FTI zusammen und verwendet in der Branche führende Instrumente, die eine Top-Down-Perspektive der ESG-Faktoren auf Portfolioebene bieten. Dies gewährleistet, dass ESG-Analysen in die normale Analyse der Portfolio-Performance und der Risiken sowie in die Besprechungen mit den Portfoliomanagern integriert werden.

Aktive Verantwortung

Unter aktiver Verantwortung verstehen wir die Tätigkeit unserer Anlageexperten in Besprechungen und im Dialog mit der Unternehmensleitung und dem Verwaltungsrat, Mitgliedschaft im Beirat und die stellvertretende Ausübung von Stimmrechten.

Siehe weitere Informationen zu unserer Erklärung für die stellvertretende Ausübung von Stimmrechten und zu Richtlinien und Grundsätzen für eine verantwortungsvolle Anlagepolitik weiter unten.

Gesellschaftlich verantwortungsvolles Anlegen

Wir unterscheiden eindeutig zwischen ESG und gesellschaftlich verantwortungsvollem Anlegen (SRI). SRI kann zwar ESG-Faktoren beinhalten, jedoch definieren wir SRI als eine Anlage, die auf einem negativen oder positiven Screening bestimmter Aktien auf der Grundlage religiöser, ethischer oder kultureller Werte basiert.

Wir respektieren, dass verschiedene Mandanten unterschiedliche SRI-Prioritäten haben. Daher haben wir keine unternehmensweite SRI-Richtlinie und unsere gepoolten Instrumente für die Vermögensanlage wenden keine mandantenspezifischen SRI-Richtlinien an. Stattdessen arbeiten wir mit unseren Spezialfonds-Mandanten individuell bei der Berücksichtigung spezifischer Investments zusammen.

Mitgliedschaften und Verbandszugehörigkeiten

Im Rahmen unseres Einsatzes für ESG sind wir als Franklin Templeton ein aktives Mitglied der folgenden Verbände:

ZUSÄTZLICHE LINKS