Franklin Liberty Shares® ETFs

Die neuen Franklin Liberty Shares® ETFs wurden von Anlageexperten entworfen,
damit Anleger bessere Ergebnisse erzielen und ihre Anlageziele erreichen.

Was sind Smart Beta ETFs?

Smart Beta ETFs sind eine der wachstumsstärksten Anlageoptionen für Anleger. Das Konzept mag Ihnen kompliziert erscheinen. In diesem Video wird auf einfache Weise erläutert, wie Smart Beta ETFs funktionieren und welche Ziele sie anstreben.

Smart Beta bezieht sich auf eine Methodik für den Indexaufbau, mit deren Hilfe bessere risikobereinigte Renditen als bei traditionellen, nach Marktkapitalisierung gewichteten Benchmark-Indizes erzielt werden sollen. Es besteht keine Garantie, dass das Ziel einer Strategie erreicht wird. Franklin LibertyQ ETFs sind keine risikolosen Anlagen und die Anleger können auch Verluste erleiden. Zusätzliche Risikoabwägungen sind im Prospekt zu finden.

Smart Beta

...ist ein Index, der für die Erreichung eines bestimmten Ergebnisses konzipiert wurde.

ist eine Weiterentwicklung der Indexbildung mithilfe von Regeln, mit denen gezielt Unternehmen ausfindig gemacht werden sollen, die spezifische „Faktoren“ oder Wertentwicklungstreiber aufweisen, um schließlich ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen.

ist die gezielte Identifizierung vielfältiger Faktoren und deren strategische Kombination, wodurch sich im Zeitverlauf bessere Renditen bei geringerem Risiko erzielen lassen.

Die LibertyQ-Faktormethodik verstehen

Dr. Chandra Seethamraju, Vice President, Director of Systematic Modeling, Franklin Templeton Solutions, erklärt die Methodik hinter den Multifaktor-Smart Beta ETFs - einschließlich der Prinzipien, die den maßgeschneiderten Faktordefinitionen von LibertyQ und ihren Faktorgewichtungen zugrunde liegen.

Smart Beta bezieht sich auf eine Methodik für den Indexaufbau, mit deren Hilfe bessere risikobereinigte Renditen als bei traditionellen, nach Marktkapitalisierung gewichteten Benchmark-Indizes erzielt werden sollen. Es besteht keine Garantie, dass das Ziel einer Strategie erreicht wird. Franklin LibertyQ ETFs sind keine risikolosen Anlagen und die Anleger können Verluste erleiden. Zusätzliche Risikoabwägungen sind im Prospekt zu finden.

Maßgeschneiderte LibertyQ-Faktordefinitionen

Zahlreiche Smart Beta-Strategien verwenden zwar dieselben Faktoren, viele von ihnen setzen jedoch auf standardmäßige, weitläufig anerkannte Ansätze für eine Messung dieser Faktorengagements. Unser Ziel war es, maßgeschneiderte Faktorkennzahlen zu entwickeln, mit deren Hilfe unserer Ansicht nach umfassender bewertet werden kann, in welchem Maße eine Aktie den einzelnen Faktoren ausgesetzt ist.

Welche sind die maßgeschneiderten LibertyQ-Faktorgewichtungen?

Unsere LibertyQ-Multifaktor-Gewichtung lautet: 50% Qualität, 30% Wert, 10% Momentum und 10% niedrige Volatilität. Auf Basis unserer Researchaktivitäten konzentrieren wir uns auf die Faktoren Qualität und Wert, weil diese Faktoren die Anlagphilosophie von Franklin Templeton für eine aktive Titelselektion widerspiegelt.

Worin unterscheidet sich LibertyQ von anderen Smart Beta ETFs?

Die Methode von LibertyQ ist dadurch gekennzeichnet, wie wir Faktoren definieren und wie wir sie kombinieren bzw. gewichten.

Welche Faktoren werden von LibertyQ Smart Beta ETFs herangezogen?

Auf Basis unserer Researchaktivitäten haben wir vier bekannte Faktoren für unsere Smart Beta ETFs ausgewählt: Qualität, Wert, Momentum und niedrige Volatilität.

Was sind die angestrebten Ziele der LibertyQ Smart Beta ETFs?

Wir sind aufgrund der Ergebnisse unseres Smart Beta-Researchs überzeugt, dass unsere Faktordefinitionen und maßgeschneiderten Faktorgewichtungen auf lange Sicht zu besseren risikobereinigten Renditen beitragen können.