Das Tempo von Innovation und Disruption nimmt zu — Was bedeutet das für Anleger?Apr 8, 2019

Bei so vielen neuen Technologien, die in unseren Alltag eingeflossen sind, stellt sich die Frage: Was wird sich auf Dauer bewähren? Und was wird sich als vorübergehendes Phänomen erweisen? Matt Moberg, Vice President der Franklin Equity Group, erklärt, warum ein aktives Management unerlässlich ist, um lebensverändernde Technologien vom Hype zu unterscheiden.


Wir sind davon überzeugt, dass nichts das Wachstum und die Wertschöpfung in einer Wirtschaft so stark vorantreibt wie Innovation. Von Start-ups bis hin zu multinationalen Konzernen preisen Unternehmen jeglicher Größenordnung Tag für Tag ihre „innovativen“ Produkte und Dienstleistungen an. Sie rufen „Innovationszentren“ ins Leben und rühmen sich der vielfältigen Möglichkeiten, mit denen sie Mitarbeiter befähigen, kreativ zu denken und neue Ideen einzubringen.

Das Tempo der Disruption nimmt zu

Innerhalb der Investmentlandschaft nimmt das Tempo der Disruption zu. Unternehmen, die früher als äußerst attraktiv galten, können Opfer von einer Disintermediation werden, die ihre Produkte oder Dienstleistungen obsolet macht. Zahlreiche Branchen stehen vor Herausforderungen.

Im Transportsektor gestalten günstigere und schnellere Wettbewerber die Art und Weise, wie wir Menschen und Güter befördern, grundlegend neu, während im Einzelhandel die Konkurrenz durch Online-Händler die Preise drückt und die Preismacht herkömmlicher, stationärer Einzelhändler begrenzt.

Im Fertigungssektor setzen Unternehmen zunehmend auf digitale Lösungen und Datenanalysen und wenden Robotik und künstliche Intelligenz an, um ihre Effizienz deutlich zu steigern.

Wir sehen eine ganze Reihe struktureller Hindernisse für ein starkes Wachstum des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP), darunter eine hohe Verschuldung der großen Volkswirtschaften, ungünstige demografische Entwicklungen in den Industrieländern, ein Mangel an politischem Willen für ernsthafte Strukturreformen und zunehmende geopolitische Risiken, um nur einige wenige zu nennen.

In diesem Umfeld, das voraussichtlich von geringem und langsamem Wachstum geprägt sein dürfte, werden Anleger unserer Einschätzung nach bereit sein, für Unternehmen mit „idiosynkratischen Wachstumstreibern“ und der Fähigkeit, ihren Umsatz und ihre Gewinne – ungeachtet des allgemeinen BIP-Wachstums – zu steigern, indem sie auf langfristige Veränderungen in der Art und Weise eingehen, wie wir mit Freunden und Verwandten interagieren, Waren und Dienstleistungen kaufen und bezahlen, unsere Krankheiten behandeln und unsere Freizeit verbringen, einen Aufschlag zu zahlen.

Auch das Innovationstempo nimmt zu

Innovationen sind allgegenwärtig, und es hat bedeutende Durchbrüche in Bereichen wie Biotechnologie, Robotik, künstlicher Intelligenz, Mobilfunktechnologien der fünften Generation, 3D-Druck, autonomen Fahrzeugen, Nanotechnologie, etc. gegeben. Unser Team geht davon aus, dass vier Wachstumsplattformen in den nächsten fünf bis zehn Jahren erheblichen wirtschaftlichen Mehrwert erzeugen werden.

Wenn wir in die Zukunft blicken, sind wir überzeugt von folgenden Szenarien:

  • Robotik könnte potenziell die Art und Weise, wie Güter hergestellt werden, grundlegend verändern.
  • Gensequenzierung und implantierbare Geräte werden voraussichtlich einen enormen Einfluss auf den Gesundheitssektor haben.
  • Blockchain, virtuelle Währungen und elektronische Zahlungen sollten Transaktionen sicherer und bequemer machen.
  • Autonomes Fahren, elektrisch betriebene Fahrzeuge und die Sharing Economy werden wahrscheinlich nicht nur die Art und Weise, wie wir von A nach B kommen, verändern, sondern auch Einfluss auf unseren Energie- und Kraftstoffverbrauch haben.

In diesen Branchen können wir jeweils unsere bewährte Expertise einsetzen, um diejenigen Innovationen zu identifizieren, die unserer Einschätzung nach langfristige Wachstumsaussichten und die größten Investmentchancen liefern werden.

Unser Ziel ist es, in nachhaltige Unternehmen zu investieren, die in Sachen Innovation ganz vorne mit dabei sind. Wenn aber fast jedes Unternehmen mit seiner Innovationskraft trommelt – wie kann es uns da gelingen, diejenigen Unternehmen zu identifizieren, die wirklich in der Lage sein sollten, langfristiges Wachstum zu erzielen?

Innovationsorientierte Anlagen erfordern ein aktives Management

Wir verfolgen hierfür einen zweigleisigen Ideenfindungsprozess. Dank unserem Standort im Silicon Valley profitieren wir von der Interaktion mit einigen der weltweit führenden Innovatoren. Unser Team ist ständig mit Vordenkern in unterschiedlichsten Branchen in Kontakt, liest verschiedenste Studien und organisiert persönliche Treffen mit bahnbrechenden Unternehmen, um die neuesten Technologien und Ideen zu verstehen, die transformatives Potenzial haben könnten.

Gleichzeitig konzentrieren sich unsere Analysten auf fundamentale Aktienanalysen. Akribische Recherchen helfen uns dabei, ein fundiertes Verständnis der von uns betrachteten Unternehmen zu entwickeln.

Unsere Analysten sind jeweils auf einzelne Sektoren spezialisiert, wodurch sie in der Lage sind, ein bis drei damit verbundene Branchen zu verfolgen und ca. 50 bis 70 Aktien abzudecken. Sie treffen sich mit den Managementteams, sprechen mit Kunden, analysieren das Wettbewerbsumfeld und machen sich mit den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen bestens vertraut. Analysten wenden zudem eine Vielzahl von Bewertungsmethoden an, um einen Zielkurs zu bestimmen. Sie suchen nach Unternehmen mit erstklassigen Managementteams, starken Finanzzahlen und nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen.

Unserer Meinung nach ist es sehr schwierig, ein Screening nach Innovationskraft durchzuführen. Historische und vergleichende Bewertungskennzahlen sind oft wenig hilfreich. Die Auswahl von Wertpapieren für ein innovationsbasiertes Portfolio erfordert einen unorthodoxen Ansatz. Bei Unternehmen, die oberhalb ihrer historischen Bewertungskennzahlen gehandelt werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Team zusätzliche Recherchen durchführt, höher als bei niedriger bewerteten Firmen, da die Strategie auf positive Wendepunkte abzielt, beispielsweise auf eine Beschleunigung der Gewinn- oder Kursdynamik.

Während wir das Mosaik zusammenfügen, das zu einer Anlageentscheidung führt, betrachten wir Faktoren, die auf ein nachhaltiges Wachstumsprofil hindeuten. Hierzu könnte etwa das Tempo der Benutzerakzeptanz oder auch der erreichbare Gesamtmarkt für ein innovatives Produkt oder eine innovative Dienstleistung zählen. Die Kombination aus intensiver Analyse und der Fähigkeit, Themen zu verfolgen, bei denen wir Chancen sehen, stellt unserer Meinung nach die optimale Strategie für langfristiges Kapitalwachstum auf der Basis von Innovation dar.

Wir sind davon überzeugt, dass es nur durch aktives Management gelingen kann, diese Wendepunkt zu identifizieren und sich zunutze zu machen. Dank unserer Erfahrung als aktive Manager mit langjährigen Einblicken in die Auswirkungen von Innovationen sind wir einen Schritt voraus, wenn es darum geht, diejenigen Unternehmen zu identifizieren, die besonders vielversprechende neue Produkte, Prozesse und Dienstleistungen bieten, und sie unter Berücksichtigung unserer sich verändernden Wahrnehmung von Ertragschancen und Risiken angemessen in unserem Portfolio zu gewichten.

Innovation ist überall

Wir sind davon überzeugt, dass Innovationen auf Dauer bestand haben und das Wachstum in den kommenden Jahren bestimmen werden. In dem von niedrigem und langsamem Wachstum geprägten Umfeld, das wir seit Ende der globalen Finanzkrise vor inzwischen fast zehn Jahren verzeichnet haben, wurden Unternehmen, die von idiosynkratischen Wachstumstreibern profitieren, zu einem Aufschlag gehandelt.

Diese Unternehmen gehen auf die Veränderungen in der Art und Weise ein, wie wir einkaufen, kommunizieren, reisen, Technologie erleben und unser Leben leben.

 

Die Kommentare, Meinungen und Analysen in diesem Dokument dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht als persönliche Anlageberatung oder Empfehlung für bestimmte Wertpapiere oder Anlagestrategien anzusehen. Da die Märkte und die wirtschaftlichen Bedingungen schnellen Änderungen unterworfen sind, beziehen sich Kommentare, Meinungen und Analysen auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung und können sich ohne Ankündigung ändern. Dieses Dokument ist nicht als vollständige Analyse aller wesentlichen Fakten in Bezug auf ein Land, eine Region, einen Markt, eine Anlage oder eine Strategie gedacht.

Die Unternehmen und Fallstudien im vorliegenden Dokument dienen lediglich zur Veranschaulichung. Eine Anlage wird derzeit nicht unbedingt in einem von Franklin Templeton Investments empfohlenen Portfolio gehalten. Die dargestellten Einschätzungen sollen lediglich einen Einblick in den Prozess der Wertpapieranalyse gewähren. Die bereitgestellten Informationen stellen weder eine Empfehlung noch eine individuelle Anlageberatung in Bezug auf bestimmte Wertpapiere, Strategien oder Anlageprodukte dar und sie sind kein Hinweis auf Handelsabsichten eines durch Franklin Templeton gemanagten Portfolios. Die vorliegenden Informationen stellen keine vollständige Analyse aller wesentlichen Fakten zu einer Branche, einem Wertpapier oder einer Anlage dar und sind nicht als Anlageempfehlung anzusehen. Sie sollen vielmehr Einblick in das Vorgehen bei der Portfolioauswahl und in den Research-Prozess gewähren. Daten und Fakten stammen aus Quellen, die als zuverlässig betrachtet werden, wurden jedoch nicht unabhängig auf Vollständigkeit oder Richtigkeit überprüft. Diese Ansichten sind nicht als Anlageberatung oder als Angebot für ein bestimmtes Wertpapier zu verstehen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung.

In diesem Dokument möglicherweise verwendete externe Daten wurden von Franklin Templeton Investments („FTI“) nicht unabhängig verifiziert, bewertet oder überprüft. FTI haftet auf keinen Fall für Verluste, die durch die Nutzung dieser Informationen entstehen. Das Vertrauen auf die Kommentare, Meinungen und Analysen in diesem Material liegt ausschließlich im alleinigen Ermessen des Nutzers. Manche Produkte, Dienstleistungen und Informationen sind möglicherweise nicht in jedem Land verfügbar und werden außerhalb der USA von anderen mit FTI verbundenen Unternehmen und/oder ihren Vertriebsstellen, wie nach lokalem Recht und lokalen Vorschriften zulässig, angeboten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen über die Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen in Ihrem Land an Ihren eigenen professionellen Berater.

Die aktuellsten Investmentupdates finden Sie auf Twitter @FTI_Germany und auf LinkedIn.

Welche Risiken bestehen?

Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden, einschließlich des potenziellen Verlusts des Anlagekapitals. Der Wert von Anlagen kann fallen oder steigen, und Anleger erhalten möglicherweise nicht den vollen Anlagebetrag zurück. Investitionen in schnell wachsende Branchen, wie etwa Technologie und Gesundheitswesen (die erfahrungsgemäß eine hohe Volatilität aufweisen), können zu größeren Kursschwankungen führen, insbesondere kurzfristig, da sich die Produkte dort sehr schnell wandeln. Außerdem werden sie durch Entwicklungen und Veränderungen in der staatlichen Regulierung von Unternehmen beeinflusst, die den wissenschaftlichen oder technischen Fortschritt betonen oder für die Zulassung neuer Arzneimittel und medizinischer Instrumente gelten. Unternehmen mit geringer und mittlerer Börsenkapitalisierung können auf Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besonders empfindlich reagieren, und ihre Wachstumsaussichten sind weniger sicher als die von größeren, etablierteren Unternehmen.